Hauptstr. 49 · 41236 Mönchengladbach +49 2166 614468 service@optik-homann.de

Optometrie ist die Ausmessung und Bewertung von Sehvorgängen.

Optometrie – was ist das eigentlich?

Unter Optometrie versteht man die Ausmessung und Bewertung von Sehvorgängen. Wichtig ist dabei, viele Messungen und Tests durchzuführen, um ein möglichst genaues Ergebnis zu erhalten. Ein Typus ist etwa die Wellenfrontmessung, bei der ein detailliertes Profil der Abbildungseigenschaften des Auges generiert wird.

Für exakte Messergebnisse setzen wir modernste Technologien ein, die es im Anschluss zu analysieren und bewerten gilt. Dadurch sind wir in der Lage, Augenerkrankungen schon frühzeitig zu erkennen und Sie hinsichtlich des weiteren Vorgehens umfassend zu beraten. Wählen Sie einfach einen der drei nachstehenden Tarife und vereinbaren Sie direkt einen Termin bei uns.

Sorgen Sie für Ihre Augengesundheit vor

Standard Untersuchung

kurzfristige Termine möglich

39,-
    Mit dem iProfiler® von Zeiss untersuchen wir Ihre Augen, ermitteln dabei die Sehstärke und prüfen sowohl die Fern- als auch die Nahsicht auf Herz und Nieren.
gern gebucht

Erweiterte Sehanalyse

kurzfristige Termine möglich

49,-
    Bei der erweiterten Sehanalyse testen wir zusätzlich zu den Leistungen der Standard-Untersuchung die Wahrnehmungsfähigkeit von Kontrasten, das Sehen in der Dämmerung und nehmen einen Amsler-Gitter-Test vor, mit dem eine AMD festgestellt werden kann. Darüber hinaus führen wir ein Screening des vorderen Augenabschnitts durch.
sicher ist sicher

Premium Untersuchung

1 Stunde Gesundheitsvorsorge

69,-
    Bei unserer Premium-Untersuchung überprüfen wir zusätzlich zu den Leistungen der erweiterten Sehanalyse Ihre Augenmotorik und das beidäugige Sehen, führen einen Farbsehtest durch und nehmen ein Screening des Gesichtsfelds vor. Besteht der Verdacht auf AMD oder Glaukom (Grüner Star), so erfolgt eine Kontrolle der Netzhaut sowie eine differenzierte Analyse.

Mit diesen Testungen möchten wir Einschränkungen der Sehleistung und generell Auffälligkeiten am Auge feststellen. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Gesundheitsvorsorge. Sollte eine Behandlung notwendig werden, dann vereinbaren wir mit Ihnen ein Beratungsgespräch und erörtern gemeinsam die nächsten Schritte.

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beantworten sämtliche Fragen rund um Ihre Augengesundheit.

Große Aktionstage Altersbedingte Makuladedegeneration 02. - 06. Mai 02. - 06. Mai

Statistik

Ab 50 steigt das Risiko für AMD

Mit Altersbedingter Makuladegeneration (AMD) wird die Rückbildung der lichtwahrnehmenden Zellen in der Makula, dem Zentrum der Netzhaut, bezeichnet. Pro Lebensjahr nimmt das Risiko, an AMD zu erkranken, statistisch um 1,5 Prozent zu. Ab 50 ist die Gefahr real (s. Grafik rechts), ab 70 liegt sie bei mindestens 30 Prozent und steigt von da an jährlich um drei Prozent.

Diese Wahrscheinlichkeiten werden beeinflusst von Faktoren wie der Lebensweise sowie der Ernährung. Auch andere Krankheiten wie etwa Diabetes haben Auswirkungen auf die Gefahr, an AMD zu erkranken.

2022 an AMD Erkrankte in DE
9.58%
2022 im Risikoalter 50+ in DE
44%
- davon im Hoch-Risikoalter 70+
16%
2040 an AMD Erkrankte in DE (geschätzt)
15%
2040 im Risikoalter 50+ in DE (geschätzt)
50%
- davon im Hoch-Risikoalter 70+
23%